News

Patronatsfest am 17. Januar

Mit einer Eucharistiefeier am Dienstag, 17. Januar, um 10 Uhr in der Dorfkapelle begehen wir in diesem Jahr das „St. Antonius“-Patronatsfest. Anschließend wird das neue Schützenjahr mit einem Mittagessen bei Kremer-Wrede eröffnet. Königspaar und Vorstand hoffen auf zahlreiche Beteiligung.

Mit Hexentanz ins neue Jahr

Schwungvolle Melodien des gemischten Chors „Klangvoll“ und ein Hexentanz der Fabuli-KiTa eröffneten den Neujahrsempfang in der Schützenhalle. In seinem Jahresrückblick dankte Ortsvorsteher Antonius Schütte allen ehrenamtlich Tätigen für ihren Einsatz, insbesondere auch bei der Flüchtlingsbetreuung, die teilweise sehr aufwändig sei. Positiv hob er hervor, dass sich junge Familien in Eickelborn niederlassen wollten. Der Erhalt der Infrastruktur und die Erschließung von Bauplätzen seien daher wichtige Aufgaben auch in diesem Jahr. Ein neuer Nistplatz für Störche an der Lippe habe demnächst hoffentlich positiven Einfluss auf den Nachwuchs in Eickelborn, so der Ortsvorsteher. Das neue Jahr im Kreis der Dorfgemeinschaft zu beginnen sei eine schöne Tradition, betonte Lippstadts stellvertretende Bürgermeisterin Sabine Pfeffer in ihrem Grußwort. Sie hob die Bedeutung der Vereine als Seele eines Dorfes hervor und empfahl, mit einem Lächeln ins neue Jahr zu starten, dann könne eigentlich nichts schief gehen. Moderatorin Monika Kobbé vom Bürgerring gab dann die Bühne frei für einen Tanz von „Fit für Kids“ sowie für eine Aroha-Fitnessgruppe, deren Übungen sich am Kriegstanz der neuseeländischen Maoris orientieren. Für die Bewirtung sorgte die II. Kompanie der Schützenbruderschaft „St. Antonius“.

Frohes Fest und Guten Rutsch!

Das Königspaar Tobias Biernath und Jessica Klaus mit ihrem Hofstaat, das Jungschützen-Königspaar Jan Hökenschnieder und Melina Scheck sowie der Gesamtvorstand der Schützenbruderschaft „St. Antonius“ Eickelborn wünschen allen Schützen, den Eickelbornern sowie den Freunden und Förderern unseres Vereins ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Historischer Film begeistert Senioren

Einen informativen und unterhaltsamen Nachmittag verbrachten 100 Eickelborner Seniorinnen und Senioren im Speiseraum der Schützenhalle. Bei Kaffee, Kuchen und kalten Getränken erinnerte Oberst Holger Hüsten an die Höhepunkte des Schützenjahres. Ortsvorsteher Antonius Schütte informierte über das aktuelle Dorfgeschehen. Die Grüße der Stadtspitze überbrachte Lippstadts erster stellvertretender Bürgermeister Franz Gausemeier. Königin Jessica Klaus war Glücksfee bei der Tombola mit praktischen Preisen. Für Begeisterung sorgte ein Film über die Schützenfeste von 1971 bis 1974, in denen sich viele der Anwesenden wiedererkannten.

Gedenken an Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft

Der Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gedachten auch die Eickelborner Bürger am Volkstrauertag. In seiner Ansprache an der Dorfkapelle schlug Ratsmitglied Antonius Michel-Kemper den Bogen zur Gegenwart. Die Frage, wie es zu Gewalt und rassistischen Vorurteilen komme und wie Antisemitismus und Hasstreiberei am besten entgegenzutreten sei, stelle sich  jeder Generation aufs Neue. Für die heute 20- bis 30-jährigen werde es jedoch immer schwieriger, den Volkstrauertag sinnhaft zu begehen.  „Auch unsere Generation der 1950er und 1960er Jahre hat die beiden Weltkriege nicht mehr miterlebt. Doch durch die Erlebnisse unserer Großeltern, Eltern und Verwandten sind wir diesen Ereignissen noch sehr nahegekommen.“  Daher sei es sinnvoll, auch symbolisch die Brücke zur nächsten Generation zu schlagen. So sprach der 23-jährige Student Paul Schlummer das anschließende  Totengedenken. Umrahmt wurde die Gedenkfeier vom Männergesangverein „Frohsinn“, dem Spielmannszug Eickelborn 2000, Fackelträgern der Freiwilligen Feuerwehr und Fahnenabordnungen zahlreicher Vereine. Vertreter des Landschaftsverbands Westfalen-Lippe und der Schützenbruderschaft „St. Antonius“ legten Kränze am Ehrenmal nieder.

 

Aktuelles aus dem Dorf und Filme vom Schützenfest

Aktuelle politische Informationen und Schützenfestfilme (aktuell und historisch) prägen den Seniorennachmittag, der am 18. November um 14.30 Uhr im Speiseraum der Schützenhalle beginnt. Über das Dorfgeschehen berichtet Ortsvorsteher Antonius Schütte. Ebenfalls dabei sind Lippstadts erster stellvertretender Bürgermeister Franz Gausemeier, Ratsmitglied Antonius Michel-Kemper sowie das amtierende Königspaar Tobias Biernath und Jessica Klaus. Die Einladungskarte ist gleichzeitig Glückslos für die Tombola, bei der es wertvolle Preise zu gewinnen gibt. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Grenzstein mit „Popometer“ gemerkt

Den neu gesetzten Grenzstein am Lippweg haben sich die beiden Ortsvorsteher Hubert Diederich und Antonius Schütte gut gemerkt. Knapp 70 Teilnehmer des Schnadgangs der Ortsteile Eickelborn und Lohe waren Zeugen beim Poaläsen. In den Genuss kamen außerdem Bürgermeister Christof Sommer und Dr. Anne Gudermann, unser Königspaar Tobias Biernath und Jessica Klaus, Oberst Holger Hüsten sowie die Loher Klaus-Peter Berglar und Clemens Schültken. Hubert Diederich, der den Schnadgang organisiert hatte, wies am neuen Grenzstein auf die Bedeutung des Poaläsens hin. „Wenn es beim Grenzgang nichts zu beanstanden gibt, merken sich das die Beteiligten nachdrücklich mit dem Allerwertesten.“ Bei gut nachbarlichen Gesprächen fand der Schnadgang am Loher Bürgerhaus seinen geselligen Ausklang.

Oktoberfest am 24. September

Zünftige Brotzeit mit Leberkäs, Brezn und Bierknackern, frisch gezapfter Gerstensaft und fesche Trachten: Das sind die Zutaten für ein Oktoberfest in Westfalen! Dazu lädt die 3. Kompanie am Samstag, 24. September, um 20 Uhr in die Schützenhalle ein. Dort wird unter Zelten gefeiert. Unser Königspaar Tobias Biernath und Jessica Klaus samt Hofstaat eröffnen das Fest. Hauptmann Thomas Straube und seine Offiziere sorgen für waschechte „Wies’n“-Atmosphäre. Die besten Trachten-Kostüme werden prämiert. Für Tanzmusik sorgen die DJs Chris und Heini Malik. Die Organisatoren hoffen auf rege Beteiligung der Schützen- und Dorfgemeinschaft!

Mit Sammelbus zum Bundesfest

Wir nehmen am diesjährigen Bundesschützenfest in Bad Westernkotten teil. Folgender Fahrplan ist bisher vorgesehen:

Samstag, 17. September: Ab 12 Uhr Treffen bei Kremer-Wrede, Abfahrt um 12.20 Uhr nach Bad Westernkotten zum Vogelschießen beim Bundesschützenfest. Schützenuniform ohne Gewehr, Offiziere mit Degen. Der Bus nimmt auch die Schützen aus Lohe und Benninghausen mit. Die Rückreise ist um 19.30 Uhr geplant.

Sonntag, 18. September: Ab 12 Uhr Treffen bei Kremer-Wrede, Abfahrt gegen 12.30 Uhr mit Königspaar, Hofstaat, Vorstand, Schützen und dem Spielmannszug Eickelborn 2000. Schützenuniform mit Gewehr, Offiziere mit Degen. Die Rückreise ist um 19.30 Uhr geplant.

Königspaar und Vorstand würden sich über zahlreiche teilnehmende Schützen freuen!