Volles Vertrauen in Michael Glarmin

Volles Vertrauen haben die Schützen der 2. Kompanie in ihren Hauptmann. Michael Glarmin (5.v.l.), seit 2004 an der Kompaniespitze, wurde auf der Versammlung am 8. Februar für weitere drei Jahre im Amt bestätigt. Wiederwahl beantragten die anwesenden Schützen im Beisein von König Udo Hüsten auch für die drei Fahnenoffiziere Andre Aulbur (r.), Tristan Scheck (l.) und Roman Adomat (2.v.l.). Sie wurden ebenso in ihren Ämtern bestätigt wie Feldwebel Egbert Muckhoff (3.v.r.), der seit 31 Jahren als Offizier in der Schützenbruderschaft „St. Antonius“ aktiv ist. Eine Veränderung gab es bei den Zugoffizieren. Heinrich-Bernhard Koch (4.v.l.), der sich seit 20 Jahren als verlässlicher Aktivposten in der 2. Kompanie bewährt hat, stellte sich aus persönlichen Gründen nicht mehr zur Wahl. Hauptmann Glarmin bedankte sich bei ihm mit einem persönlichen Geschenk. An Bernd Kochs Stelle tritt Hendrik Mattenklotz (4.v.r.), der das einstimmige Vertrauen der Schützen erhielt. Er reiht sich ein zwischen Matthias Scheck (2.v.r., 16 Dienstjahre) und Patrick Winkel (5.v.r., 15 Dienstjahre), die beide auch in den kommenden drei Jahren ihre Offiziersposten bekleiden werden. In der Kompanieversammlung wies Oberst Holger Hüsten (4.v.l.) auf die besonderen Herausforderungen hin, die das anstehende 175-jährige Jubelfest vom 10. bis 13. Juli an die Bruderschaft stellen werde. Er warb dafür, dass alle Schützen im Rahmen ihrer Möglichkeiten mit in die Riemen greifen sollten, um das Fest zu einem Erfolg für die Schützenbruderschaft und für Eickelborn insgesamt werden zu lassen. Die anwesenden Schützen erwarben das von Alfons Korbmacher gestaltete Jubiläumsabzeichen und konnten das aktuelle Kompaniefoto bestellen. Zum Abschluss zeigte Michael Glarmin den Film des 150-jährigen Jubelfests von 1995 mit Königspaar Werner und Irene Hüsten – eine gute Einstimmung auf das diesjährige Großereignis.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.