Drei Neue an der Fahne

Komplett neu besetzt wurde die Fahnenabordnung der 3. Kompanie der „St. Antonius“-Schützen. Im Beisein des Königspaars Tobias Biernath und Jessica Klaus (5./6.v.l.) sowie des 25-jährigen Jubelkönigs Burkhard Schliedermann (5.v.r.) wählten die 40 anwesenden Schützen auf der Kompanieversammlung mit Alexander Gottwald (2.v.r.), Thomas Hüsten (3.v.r.) und Christoph Woermann (nicht im Bild) drei Jungschützen zu Fahnenoffizieren. Sie übernehmen die Ämter von Dirk Danzebrink (4.v.r.), Klaus Hassenewert (4.v.l.) und Thomas Hölscher (6.v.r.). Hauptmann Thomas Straube (rechts), der einstimmig für seine sechste Amtszeit wiedergewählt wurde, verabschiedete neben Klaus Hassenewert und Thomas Hölscher, die jeweils zwölf Jahre lang als Fahnenoffiziere aktiv waren, auch den Zugoffizier Peter Henkel (nicht im Bild), der sein Amt 15 Jahre lang inne hatte. Sein Amt übernahm Dirk Danzebrink. Die Kompaniespitze vervollständigen Zugoffizier Dierk Meincke (2.v.l.), seit 1995 als Offizier in der Schützenbruderschaft aktiv, der stellvertretende Hauptmann und Kaiser Rolf „Moppel“ Wagner (links) sowie Feldwebel Robert Iber (3.v.l.), die in ihren Ämtern bestätigt wurden. Im Namen des Vorstands bedankte sich Ehrenvorstandsmitglied Alfons Korbmacher bei Hauptmann Straube und seinen Offizieren für den engagierten Einsatz der 3. Kompanie für das Wohl der Schützenbruderschaft „St. Antonius“.  Thomas Straube lobte die engagierte Zusammenarbeit im Offizierskorps seiner Kompanie und zeigte sich erfreut darüber, dass sich motivierte Jungschützen zur Übernahme der Offiziersämter bereit erklärt haben. Für die Jahresplanung der Schützen wies er besonders auf das traditionelle Oktoberfest am 30. September sowie auf den Trödelmarkt am 29. Oktober jeweils in der Schützenhalle hin.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.