Insignien fielen schnell

Beim Vogelschießen am 10. Juli in Eickelborn ging es sehr schnell an die Kronjuwelen: Mit dem 7. Schuss holte Ortsvorsteher Antonius Schütte das Zepter. Der Apfel fiel Johannes Kleeschulte mit dem 12. Schuss vor die Füße. Die Krone sicherte sich Dierk Meincke mit dem 18. Schuss. Die Veltins-Plakette ergatterte sich Dirk Sack mit dem 28. Schuss. Dann ging es an die Flügel: Den linken holte sich Mathias Schulte mit dem 70. Schuss, und  Robert Iber spaltete den rechten Flügel mit dem 95. Schuss vom Restrumpf. Nach spannendem Wettkampf mit Frederik Kasperski, Lukas Kleeschulte und Björn Knaup errang Robert Iber schließlich mit dem 104. Schuss die Königswürde.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.