Jungschützen haben volles Programm

Ein volles Programm präsentierten die beiden Jungschützen-Sprecher Justus Funke und Frederik Knust den anwesenden Jungschützen am 2. Februar in der Michaelsburg. Im Beisein von Jungschützenkönig Nils Niehaus, Oberst Holger Hüsten, Schriftführer Ulrich Köster und Ehrenvorstandsmitglied Alfons Korbmacher blickten die Sprecher zunächst auf das im letzten Jahr erstmals als eigenständige Veranstaltung durchgeführte Vogelschießen der Nachwuchstruppe zurück. Auch in diesem Jahr wird das Schießen wieder acht Tage vor dem Schützenfest stattfinden. Zahlreiche Termine wollen die Jungschützen wahrnehmen, darunter das Schützenschnur- und Kompanieschießen, die Arbeitseinsätze an der Schützenhalle, die Mitgliederversammlung am 3. März, die Kompaniefeste, die Jungschützen-Party beim Kreisschützenfest in Rüthen und das Jubelfest in Esbeck. Auch in die Gestaltung der Longdrink-Bar zum Eickelborner Schützenfest wollen sie sich wieder aktiv einbringen. Schatzmeister Torben Rassenhövel berichtete von der ersten Sitzung des Festausschusses für das 175-jährige Jubelfest im Jahr 2020. Dort soll eine große Jungschützenparty stattfinden. Geplant sind in diesem Jahr außerdem eine Brauereibesichtung, Fahrradtour oder Planwagenfahrt. Um dem Zusammengehörigkeitsgefühl der Jungschützen sichtbaren Ausdruck zu verleihen, soll ein speziell gestalteter Anstecker angeschafft werden. Oberst Hüsten dankte den Jungschützen für ihren engagierten Einsatz bei vielen Veranstaltungen des vergangenen Jahres und motivierte sie, diesen Weg weiterzugehen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.